KultUrGeister
KultUrGeister
» Home » Der Dachverband » Sieben Ideen

Der Dachverband - Sieben Ideen

1. Die KultURgeister organisieren (lokale und regionale Vernetzung); und ermöglichen so Begegnungen naturreligiöser Menschen bei Veranstaltungen (beispielsweise Jahreskreisfeiern, Feste, Ausflüge, Übergangsrituale, Naturaktionen, Kunstprojekte, musikalische Auftritte)  und durch gemeinsame Projekte.

Linkhinweise: » Heiden helfen Heiden  » Heiden suchen Heiden  » Übergangsrituale  » Keltia-Musikprojekt
 

2. Alle vernetzten Gruppen präsentieren ihr Angebot gemeinsam – (Global Denken – Lokal Handeln). Zum Austausch dienen das Internet Forum der KultURgeister, die Mailings sowie Info und Pressearbeit unserer Pressesprecher. Absprachen und Koordination finden auf den Mitgliederversammlungen der KG statt. Wir sind grundsätzlich bestrebt bürokratische Arbeiten zu minimieren.

Linkhinweise: » Info-Mail  » Forum der KultUrGeister (externer Link auf www.forum.kulturgeister.de)
 

3. Die KultURgeister schulen auf Wunsch alle Einzelpersonen, Gruppen und deren Betreuer in regelmäßigen Fortbildungen der Ausbildungs-Akademie AA der KultURgeister. Die Veranstaltungen sind „nicht kommerziell“ auf Spendenbasis und finden zu unterschiedlichen Themen statt (Lehrgang Naturreligion etc). Die Beratung über unser Info Tel.(06085710) ist kostenlos.

Linkhinweis: » Veranstaltungen
 

4. Regionale Gruppen erarbeiten einen individuellen persönlichen Veranstaltungsplan (Jahreskreisfeste). Dieser ist nach den Grundlagen individuell und unabhängig von jeder Gruppe selbst gestaltet.

Linkhinweis: » Veranstaltungen
 

5. Diese Arbeitsgemeinschaften der KultURgeister bauen gemeinsam regionale fördernde Zentren auf, von denen aus eine Förderung der Naturreligion im ganzen Bundesgebiet unterstützt wird.

Linkhinweis: » Mitglieder und Arbeitsgruppen
 

6. Die KultURgeister planen mittelfristig die Aufhebung der organisatorischen Trennung. Sie streben eine gemeinsame Trägerschaft aller naturreligiösen Gemeinschaften und eine offizielle Vertretung im öffentlich rechtlichen Rahmen an.
 

7. Grundlage der gemeinsamen Trägerschaft ist die Präambel und Charta der KultURgeister die jeder beteiligten Gruppe ein größtmögliches Maß an Eigenständigkeit gewährt. Sektenähnliche, fanatische und politische Gruppierungen oder Einzelpersonen können keine Mitglieder oder Träger werden. Grundlage aller Aktivitäten bilden ein fühlendes Herz, unser klarer Verstand, die Gesetze sowie die geltenden Menschenrechte. 
 

nach oben