KultUrGeister
KultUrGeister
¬Ľ Home ¬Ľ Der Dachverband ¬Ľ Naturreligi√∂se Allianz

Der Dachverband - Naturreligiöse Allianz

Menschenw√ľrde, Freiheit, Gleichberechtigung und individuelle Entwicklung sind zentrale Werte europ√§ischer Kultur. In den letzten Jahren erleben wir auf den Gebieten der Europ√§ischen Union gro√üe Ver√§nderungen im Bereich religi√∂ser Weltanschauungen. In den sog. alternativen Religionsformen wird vom Dachverband f√ľr traditionelle Naturreligion KultURgeister e.V. ein √∂kologisches, soziales und ganzheitliches Weltbild vermittelt. Dies geschieht durch √∂ffentliche Arbeit wie zB. Schulunterricht, Kunst Events (Heidentage), Baumpflanzungen etc. Ausserhalb der Gro√üreligionen (Christentum, Islam etc. ) sind bereits in vielen L√§ndern religi√∂se Gemeinschaften mit weltweitem Vorbildcharakter entstanden. Unsere alten Traditionen werden erforscht und gesch√ľtzt. Diese naturreligi√∂sen Projekte in Europa zu dokumentieren – dadurch zu sichern und praktisch weiter zu entwickeln - als Beitrag f√ľr die freie pers√∂nliche Religionsaus√ľbung sowohl in Europa, aber auch weltweit, ist die Aufgabe die sich unsere Allianz gestellt hat.

Daf√ľr brauchen wir Ihre Hilfe und Unterst√ľtzung

Das Recht auf individuelle Religionsaus√ľbung bedarf f√ľr den einzelnen B√ľrger in der europ√§ischen Wirklichkeit der Wahlfreiheit und auch der Wahlm√∂glichkeit. Diese ist f√ľr naturreligi√∂se Menschen nur dann gegeben, wenn Naturreligion auch entsprechend anerkannt und gef√∂rdert wird. Das ist in vielen Staaten der Europ√§ischen Gemeinschaft bereits geschehen in denen naturreligi√∂se Gemeinschaften bereits anerkannt wurden.

In Deutschland d√ľrfen die Grund - und Menschenrechte nicht zum Nachteil dieser Kulturinitiativen eingeschr√§nkt werden. Immer mehr Menschen bekennen sich – auch √∂ffentlich zu alternativen nat√ľrlichen Religionen.

Unsere Allianz stellt die Weichen f√ľr gegenseitige Vernetzung und den Austausch einzelner Personen und Gruppen untereinander. Hierf√ľr sind Rahmenbedingungen erforderlich, die die Vielfalt der Ans√§tze zu einer individuellen toleranten Lebensweise erm√∂glichen, verbinden und unterst√ľtzen - aber auch gewisse grundlegende Standards erarbeiten. Die pers√∂nliche Freiheit und der Pluralismus der religi√∂sen Methoden sowie Freiheit, Unversehrtheit und W√ľrde des Menschen m√ľssen gew√§hrleistet sein.

Wir, die Tr√§ger dieser Allianz, vereinbaren unsere Zusammenarbeit auf der Grundlage einer Solidarit√§t von naturreligi√∂sen Initiativen. Dieser Zusammenschluss er√∂ffnet uns Austausch und gegenseitige Unterst√ľtzung in unseren jeweiligen Vorhaben und Aktionen. Unser Ziel ist die Zusammenarbeit und gegenseitige Hilfeleistung mit Integrit√§t und Transparenz. So k√∂nnen im Laufe der Zeit die notwendigen Initiativen auf den verschiedensten Gebieten mit gr√∂√ütm√∂glicher demokratischer Unterst√ľtzung, geringem administrativem Aufwand und hohem kommunikativen Bewusstsein verwirklicht werden

Wir k√∂nnen nur alle gemeinsam Einfluss zB. auf die Entwicklung der deutsch-europ√§ischen Politik und Rechtsetzung nehmen  und die bestehenden Kontakte zu den europ√§ischen naturreligi√∂sen Gruppen weiter unterhalten bzw. ausbauen. Daf√ľr brauchen wir die Hilfe aller religi√∂sen und spirituellen Menschen und Gruppen.

Wir naturreligi√∂sen und √∂kologisch spirituell denkenden und f√ľhlenden Menschen sind ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft. Unsere Initiative hat das Ziel einer m√∂glichst umfassenden Netzwerkbildung mit Organisationen anderer alternativer Religionsformen. So sind die KultURgeister Dachverband f√ľr traditionelle Naturreligion e.V. entstanden.

Wir beteiligen uns aktiv an der √Ėffentlichkeitsarbeit im Fernsehen, Radio, Zeitungen, Magazinen usw. und wirken im Rahmen unserer M√∂glichkeiten an Konferenzen, Tagungen, Schulunterricht, Seminaren, Kunstprojekten und Workshops mit, die den Zielen der Allianz entsprechen.

Wir suchen Partner in Kultur. Wirtschaft und Politik, um unsere Ziele zu unterst√ľtzen und weiter zu verwirklichen. Wir suchen die Zusammenarbeit mit Institutionen, Vereinen, Verb√§nden und Pers√∂nlichkeiten des √∂ffentlichen Lebens, die unser Engagement f√ľr die Anerkennung der Naturreligion sowie nachhaltige Sicherung der religi√∂sen Freiheitsrechte und f√ľr mehr Lebensqualit√§t und Entfaltungsraum f√ľr jeden Einzelnen teilen. Wir m√∂chten mit allen Gruppen gemeinsame Positionen erarbeiten und Initiativen unterst√ľtzen, die es erm√∂glichen, die weitere Entwicklung Europ√§ischer Naturreligionen im Sinne der genannten Ziele zu gestalten.

Die die Allianz als Ganzes betreffenden Beschl√ľsse werden im gegenseitigen Einvernehmen der Tr√§ger gemeinsam gefasst.

 

Mitgliedschaft der Allianz

Die Mitgliedschaft umfasst alle die Träger der Allianz, die sich in Solidarität zusammenschließen sowie die fördernden Mitglieder.

Die Tr√§ger der Allianz sind die auf europ√§ischer Ebene gemeinsam t√§tigen naturreligi√∂sen Gruppen die im Sinne der genannten Ziele aktiv  f√ľr kulturelle Vielfalt und damit f√ľr mehr Lebensqualit√§t in der europ√§ischen Naturreligion eintreten, und in der Allianz organisiert sind. Diese Tr√§ger entwickeln als die f√ľhrenden Mitglieder die T√§tigkeiten der Allianz und setzen sie um.

F√∂rderndes Mitglied der Allianz kann jede nat√ľrliche oder juristische Person, Organisation und Institution werden, die die naturreligi√∂sen Kulturinitiativen f√∂rdern und zu ihrer Unterst√ľtzung ideelle, praktische und/ oder finanzielle Beitr√§ge leisten will. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Naturreligionen einfach unterst√ľtzen m√∂chten oder naturreligi√∂s sind bzw. alternativen neuen Religionen angeh√∂ren. F√∂rdernde Mitglieder werden regelm√§√üig √ľber die Aktivit√§ten der Allianz √ľber Briefe bzw. Mailings informiert und tragen gegebenenfalls auf eigenen Wunsch zur Umsetzung einzelner Projekte und Aktionen bei.

Dem f√∂rdernden Mitglied der Charta erw√§chst aus der Mitgliedschaft keinerlei finanzielle Verpflichtung, es sei denn, das Mitglied hat eine solche ausdr√ľcklich selbst √ľbernommen.
 

nach oben